Anfrage zum Produkt:















PLATE HEAT EXCHANGER

NATRONLAUGE & SCHWEFELSÄURE

Ein Einsatz in heißer Natronlauge oder hochkonzentrierter Schwefelsäure erfordert nicht nur dauerhaft gute chemische Stabilität, sondern auch hohe Zuverlässigkeit und hohe Sicherheitsstandards.

 

Die TÜV-zertifizierten Plattenwärmetauscher aus dem Werkstoff EKasic® Siliciumcarbid trotzen nahezu allen Säure- und Laugemischungen, und dies selbst bei hohen Prozesstemperaturen. Die Produkträume werden von Wärmetauscherplatten aus SiC-Keramik mit einer Stärke von mehreren Millimetern getrennt. Sie sichern nicht nur hohe Betriebsdrücke bis zu 16 bar ab, sondern ermöglichen auch eine Langzeitstabilität selbst im Grenzbereich hoher Temperaturen. Die Apparate sind damit bestens geeignet für Einsätze im Bereich Natronlauge und Schwefelsäure. Mit dem Einsatz von EKasic® Plattenwärmetauschern gewinnt der Betreiber wertvolle Standzeit.

Wie die Erfahrung im Bereich der NaOH-Aufkonzentrationsanlagen zeigt, können SiC-Plattenwärmetauscher helfen, den im Abstand von 2-3 Jahren erforderlichen regelmäßigen Austausch von metallischen Wärmeübertragern einzusparen und damit die Betriebskosten zu senken. Die Investitionskosten für Rekuperatoren auf Basis der SiC-Plattenwärmetauscher amortisieren sich bereits nach dem ersten Austausch.

 

Für hochkonzentrierte Schwefelsäure kommen gewöhnlich nur geschweißte Wärmeübertrager aus hochlegiertem Nickel oder Tantal zum Einsatz. Hier bieten monolithische EKasic® Plattenwärmetauscher aus SiC-Keramik eine lohnende Alternative zu Apparaten aus Edelmetall. Die Geräte von ESK haben sich in der Praxis im harten Einsatz, beispielsweise in der Schwefelsäureaufarbeitung, bestens bewährt.

Gedichteter EKasic® Siliciumcarbid PlattenwärmeübertragerGedichteter EKasic® Siliciumcarbid Plattenwärmetauscher